Babycollage

Sollte ich für Neugeborenen Fotografie zum Fotograf??

Eine besondere Veränderung steht bevor. Egal ob das erste Kind oder ein weiteres Kind ist, erneut stellt eine Schwangerschaft das komplette Leben auf dem Kopf.

Ab dem ersten Herzschlag beginnt die Vorbereitung auf eine wunderbare Zeit. Plötzlich drehen sich alle Gedanken um das neue Familienmitglied. Man überlegt wie man das Kinderzimmer einrichtet, welchen Kinderwagen man braucht und welche Windeln wohl gut sind. 

Arzttermine, Hebammen- Suche und Überlegungen in welchem Krankenhaus man wohl entbindet.

Zwischen dem ganzen Stress und Gefühlschaos stellt sich natürlich manchmal auch die Frage ob man einen Neugeborenen Fotograf buchen soll.

Naja eins ist sicher die Kleinen Menschen verändern sich in dem ersten Lebensjahr so schnell. Schon nach einigen Wochen ist aus dem kleinen Neugeborenen schon ein kleines Baby geworden.

Wie groß der Unterschied ist, ist mir damals bewusst geworden. Meine Freundin hatte 3 Monate nach mir entbunden. Als wir unsere kleinen zwei nebeneinander legten, war es schon ein Riesen unterschied.

Momente für die Ewigkeit festhalten

Am liebsten würden wir diesen besonderen Moment manchmal gerne anhalten. Wir wünschten uns, trotz den kurzen Nächten, unser Baby würde noch lange so bleiben. Dieser besondere Duft eines Neugeborenen, die kleinen runzligen Händchen viele dieser Dinge machen diese Zeit des ersten kennenlernens so besonders.

Seien wir mal ehrlich, gerade nach der Geburt gibt es vieles zu erledigen. Vor allem stehen meist große Investitionen an wie Ausstattung, Windeln, Kleidung usw. Oft überlegt man dann genau ob so ein Fotoshootings noch ins Budget passt.

Im heutigen Zeitalter der Digitalisierung haben wir natürlich die Möglichkeit, unsere Bilder selbst mit unserem Smartphone zu schießen. In einer super hohen Auflösung.

Doch meistens fehlt uns häufig die Zeit, genau diese Fotos zu machen. Wisst ihr was ich meine?? Selbst mir geht es auch in anderen Bereichen einfach so. Im Alltag mit Kindern ist so viel los, dass wenn man keinen festen Termin für etwas hat, erst Tage oder Woche später dazu kommt.

Obwohl ich Fotografin bin, dachte ich, ich mache so viele Fotos von meinem Sohn. Ja was soll ich sagen: War wohl nicht der Fall. Danach habe ich wirklich bereut, dass ich kein Shooting, bei einer anderen Newborn- Fotograf/in gebucht habe.

Eigentlich habe ich noch nie von Freunden oder auch von Kunden gehört, dass sie es bereut haben Fotos im Studio machen zu lassen. Tatsächlich habe ich aber schon von vielen gehört, dass sie es bedauern sie nicht machen lassen haben.

Fotos sind nun mal unsere einzige Erinnerung, an diese wundervollen Momente die wir auf unsere Lebensreise mitnehmen können.

Es gibt nichts schöneres als die Fotos in den Fotoalben zusammen mit der Familie und den Großeltern durchzublättern. Oder seine Wohnung mit Fotoleinwänden mit den Bildern der Kinder zu schmücken.

Nach einer Hochzeit bleiben zwei Dinge übrig: Der Partner und die Fotos. Beide sollten gut sein. Genau so ist das natürlich auch bei der Neugeborenenfotografie.

Es muss natürlich jeder selbst überlegen, ob und wie viel einem Bilder Wert sind. 

Solltet ihr euch für ein Newbornshooting entscheiden ist es wichtig frühzeitig einen Termin zu buchen.

Mit viel Glück kann man auch nach Geburt noch einen Termin bekommen. Aber dass kann ich je nach Terminlage leider nichts mehr versprechen.

Wer vom euch sich doch gegen ein Shooting entscheidet, habe ich in dazu einen Blog Beitrag geschrieben. Ein paar DIY Tipps für schöne Fotos zuhause.   

Siehe Blog Beitrag: (Schöne Newborn – Fotos mit dem Handy fotografieren)

Liebe Grüße

MG_5474-3

Kinderfotos – sollte man sie im Netz hochladen oder nicht ??

Schon lange ließt man Beiträge, dass man die Fotos der Kinder nicht im Netz hochladen sollte.

Natürlich ist man als frisch gebackene Eltern sehr stolz, sodass man seinen kleinen Sprössling am liebsten der ganzen Welt zeigen will.

Und wo geht des natürlich am besten, klar im Internet auf sozialen Medien wie Facebook und co. 

Tolle Erlebnisse, der erste Urlaub oder den ersten Zahn verloren all dies teilt man natürlich gerne mit seinen Freunden und Bekannten oder Familienangehörigen im In- und Ausland. 

Doch ist es wirklich so schlimm ein Foto des Kindes hochzuladen? 

Ca 70% der Eltern laden Bilder der Kinder in sozialen Netzwerken hoch.

Nach dem man die letzten Woche in den Nachrichten viel über Pädophile gehört hat,  wie im Fall Maddie oder der Gartenlaube in Münster. Auch durch Promis wie Amira Pocher wurde dieses Thema angesprochen.  Das Thema Kindermissbrauch ist zur Zeit sehr präsent. Dadurch sieht man dass es nicht immer eine gute Idee ist die Bilder der Kinder ins Netzt zu stellen. 

Einmal hochgeladen ist ein Bild schwer wieder aus dem Internet zu löschen.

Kinder haben auch ein Recht am eigenen Bild.

Denn was bei Mama und Papa auf der Plattform gepostet wurde kann dem Kind eventuell später sehr peinlich werden. 

Nicht nur Privat ist das ein Thema – gerade bei Newborn- und Kinderfotografie ist dies ein sehr wichtiges Thema

Ich als Newborn und Kinderfotografin habe mich die letzten Tage viel damit beschäftigt, da ich auf meiner Webseite und auf den sozialen Medien ja ständig Bilder, der von mir fotografierten Kinder hochlade. 

Für mich sind die Bilder ein sozusagen digitales Schaufenster und zeigt meine Arbeiten. 

Keine Bilder zu posten ist für mich sehr schwierig oder sogar unmöglich.

Die von mir fotografierten Babys und Kinder werden nur mit Einverständnis der Eltern veröffentlicht.

Schon seit einer Weile werden die Kinder auch nicht mehr von mir mit Name veröffentlicht. Genauso wenig werden die Eltern auf dem Bild markiert, dass bringt mir zwar weniger Reichweite aber mir ist der Schutz der Kinder wichtiger.

Ich denke auch dass die Kinder auch ein Teil unseres Alltag und auch der Gesellschaft darstellen und zu unserem Leben dazu gehören. Nur Bilder von Essen, neusten Trends oder Werbeprodukte ist natürlich auch nicht das wirkliche Leben. Deswegen verurteile niemand der sagt er möchte sein Kind weiterhin auf den sozialen Netzwerken posten. Natürlich ist es dabei sehr wichtig sich immer vorher genau zu überlegen was oder vor allem wer diese Bild sieht. 

Vergleiche es immer mit deinem Wohnzimmer. Würdest du dieses Bild deines Kindes dort groß auf eine Leinwand drucken lassen? 

Bilder von der Einschulung, sowie vom Kindergartenfotograf oder ein schönes Familienfoto, all diese Bilder kann zeigt man gerne. Diese stellen auch weniger ein Problem dar.

Es sind eher die Bilder aus dem Alltag. Gerade Bilder mit wenig Haut sind da ein großes Problem.

Schließlich können so die Leute die Großes Interesse an den Kinder haben sehen wo das Kind sich befindet und Verbindung zu ihnen aufbauen. 

Denn je mehr sie das Kind kennen desto mehr können sie das Vertrauen der Kinder wecken. Damit haben sie dann ein leichtes Spiel.

Schützt eure Kinder vor:

  • Pädosexualität
  • Persönlichkeitsrechtsverletzung
  • Peinlichkeit

Deswegen noch ein paar Tipps für das posten von Kinderbildern im Internet:

 – Privatsphäre Einstellungen so einstellen dass nur ausgewählte Leute es sehen können

 – Ortungsdienste beim Posten deaktivieren (keinen Ort markieren, auch nicht im Urlaub)

 – Keine Bikini, Unterwäsche oder Bilder mit viel Haut

 – Keine Peinlichen Bilder

 – Kinderbilder posten auf denen kein Gesicht erkennbar ist. Z.B. sie nur von hinten oder seitlich zu erkennen sind

 – evtl. Gesicht unkenntlich machen mit Apps oder kostenlosen   Bearbeitsungsprogrammen. Einen Smily vor dem Gesicht

 – Kein Name schreiben und Kommentare mit dem Name des Kindes löschen

Was haltet ihr davon?

Ladet ihr Kinderbilder im Internet hoch?

Findet ihr es ok wenn man als Fotograf die Bilder der Kinder im Netz postet?

Schreibt mir doch gerne in die Kommentare oder auch gerne als private Nachricht

Family3

Familienfotos mit dem Neugeborenen – Warum man diese Gelegenheit nicht verpassen sollte

Oft lehnen viele Eltern vor allem Mamas die Familienfotos oder Foto mit Baby ab. 

Dies kann ich natürlich gut nachvollziehen. Weil nur wenige Tage nach der Entbindung leidet man als Eltern unter chronischen Müdigkeit und man fühlt sich als ob man Augenringe bis zum Boden hätte.

Auch vor allen bei den Mamas ist es eine schlimme Vorstellung nach Monaten in denen man so viel zugenommen hat und sich nach einer anstrengenden Geburt und schlaflosen Nächte total fertig fühlt, für schöne Bilder vor der Kamera zu posieren.

Als ich damals nach meinem Kaiserschnitt total fertig und ungerichtet zu der Newbornfotografin kam habe ich ja nicht damit gerechnet mit auf dem Foto zu sein. Ich dachte eigentlich nur meine kleiner Bube wird fotografiert. Die Dame hat mich aber dazu ermutigt.

Was soll ich sagen? Obwohl ich dachte es wird nicht schön, war ich im Nachhinein wirklich froh darüber. Weil man sah mir mein schlimmes aussehen nicht mal an. Seitdem hängt dieses Bild bis heute in meinem Wohnzimmer. Ich liebe es.

Es eine spannende Neue Zeit.

Es wäre schade diesen Moment nicht für die Ewigkeit festzuhalten. Das erste Familienfoto zu dritt oder mit dem neuen Familienmitglied. Und ich bin mir sicher, dass keine Frau wenige Tage nach der Geburt sich fühlt wie neugeboren oder wieder die Figur hat wie vor der Schwangerschaft.

Eure Unsicherheit sollte euch nicht von eurem Familienfoto abhalten.

Auf meinem Workshop habe ich gelernt wie man die Familie perfekt in Szene setzt.

Wichtig ist vor allem, dass man sich in den Klamotten die man beim Fotoshooting trägt wohl fühlt. Auch dass die Kleidung mit dem Partner/Partnerin farblich abgestimmt sind. Am besten sind weiche Töne in beige, hellgrau oder weiß oder auch schwarze Oberteile. 

Pickelchen und Augenringe können im schlimmsten Fall mit Photoshop wegretuschiert werden.

Ich bin mir sicher ihr werdet es nicht bereuen.

Hier zeige ich euch mal das Bild von meinem Bube und mir von der Fotografin 2010

RencaTeil2-1

Schwangerschaftsfotografie

Eine wunderbare und besondere Zeit die man mit tollen Babybauchbildern unvergesslich machen kann.

Doch WANN  ist der richtige Zeitpunkt für ein Babybauch- Shooting?

Am besten ist es zwischen der 30- 36 Woche. Zu diesem Zeitpunkt ist der Bauch schön schön rund  und man fühlt sich oft in der Zeit am besten.

Bei Zwillingen kann man auch schon davor schöne Bilder machen da der Bauch oft schon Wochen vorher schön groß ist und es meist ab der 30. Woche schon für Zwillingsmamas anstrengend ist.

Melden Sie sich am besten wenn möglich schon ab dem 5 Monat um sich einen Termin zu sichern.

Welche Art von Babybauch- Shooting wünscht ihr euch?

Um Kundenwünsche zu erfüllen und Enttäuschungen zu ersparen sollte ich natürlich wissen was ihr euch genau vorstellt.

Möchtet ihr Bilder im Freien / Studio/ mit Geschwisterchen….

Bei outdoor Fotoshootings ist natürlich abhängig vom Wetter, aber wenn gewünscht stehe ich natürlich auch bei Regenwetter für ein Shooting Outdoor zur Verfügung.

sonstige Infos zum Shooting

  • Ich habe ein paar Kleider fürs Shooting da, gerne darf aber auch eigene Kleider und Accessoires mitgebracht werden
  • Gerne kann auch eine Make-up Stylin dazu gebucht werden

Ihr habt noch Fragen?? Ihr könnt sie gerne unter dem Beitrag oder als private Nachricht an mich schreiben.

Liebe Grüße

M2

Müde?

Dieses Wetter macht doch echt Müde oder?

Mal schneit es, dann wieder Regen zwischendurch lässt auch die Sonne sich mal blicken. Die Wintermüdigkeit ist den Leuten oft schon anzumerken. Gerade bei den Mamis ist Müdigkeit schon fast chronisch oder wie geht es euch damit?

Bei einem Newbornshooting ist so ein Gähnen natürlich einfach nur süß.

_MG_2520

Babybauch im Winter

Outdoor-Babybauchshooting im Winter?? Ja auch bei den kalten Temperaturen draußen können wirklich schöne Fotos entstehen. Da es hier in Rottweil leider die letzten Jahre weniger schneit, haben wir den Schnee letzte Woche gleich genutzt um ein paar Bilder von dem Babybauch zu schooten.

Baby17-1

Süße kleine Maus

Nach längerer Zeit melde ich mich auch mal wieder zurück. Der Besuch dieser süßen kleinen Dame liegt schon etwas zurück. Ich muss leider gestehen dass ich etwas Postfaul bin :-). Als Vorsatz für dieses Jahr habe ich mir feste vorgenommen dies zu ändern, hoffe es klappt.

Hoffe ihr hattet einen guten Start ins neue Jahr.

Liebe Grüße

Lisa

Bild Little Dreams

Interview mit ProntoPro

Vor ein paar Wochen fragte mich die lieben Verena Arnold von ProntoPro ob ich Lust hätte auf ein Interview über meine Fotografie.

Ich habe  mich natürlich total über die Anfrage gefreut. Mein erstes Interview.

Heute habe ich den Link  zu  dem Blogeintrag des Interviews erhalten und bin natürlich sehr stolz darauf.

Wirklich liebevoll geschrieben.

Hier ist der Link zu dem Interview

Link: https://www.prontopro.de/blog/fotos-als-erinnerung-an-die-schoensten-zeiten/

Würde mich sehr freuen wenn ihr euch die Zeit nehmt und ihn durch ließt.

Vielen Dank liebe Verena Arnold für den tollen Bericht.

Hogwarts

Willkommen in Hogwarts

Bei mir im Studio war ein kleiner Harry Potter- Fan. Ob die kleine Maus vllt mit 11 Jahren auch einen Brief aus Hogwarts bekommt? Dann wäre sie auch eine Hexe mit Muggeleltern, dass dies geht hat uns Hermine Granger schon gezeigt.

Love is in the air